Kindernothilfe Schweiz

Dauerhaft. Liebevoll. Weltweit.
Jetzt spenden

"Time to talk" Eine Stimme für arbeitende Kinder

Die Diskussion rund um Kinderarbeit ist stark von Erwachsenen bestimmt. Das Projekt Time to Talk! hat die Kinder selbst mit ins Boot geholt:

  • Wie nehmen sie ihre Tätigkeiten wahr?
  • Was wünschen sich die Jungen und Mädchen?

Mit ihren Antworten werfen sie ein neues Licht auf eine hoch wichtige Diskussion.
In Zusammenarbeit mit mehr als 55 internationalen zivilgesellschaftlichen Partnern haben seit März 2016 1’822 arbeitende Kinder zwischen 5 und 18 Jahren in 36 Ländern in einem umfassenden partizipativen Prozess an diesem Projekt teilgenommen und ihre Meinung zum Thema Kinderarbeit eingebracht.

Die Kinder arbeiten mit und ohne Bezahlung, auf dem Land und in der Stadt, in Haushalten und in der Landwirtschaft. Sie haben teilweise kleine Geschäfte, arbeiten in Gold- und Steinminen, als Bauarbeiter, als Müllsammler, in Webereien und in der Textilindustrie, in der Hotellerie und in der Gastronomie, sie schneiden Haare, putzen Busse und Autos oder betteln und verdingen sich als Sexarbeiter. 76 Prozent der befragten Kinder gehen zur Schule oder Universität, 22 Prozent besuchen keine Schule.

- Zeit zu Reden! - Die Sicht der Kinder auf die Kinderarbeit
Zusammenfassung

time to talk - Die Sicht der Kinder auf die Kinderarbeit



Die Kampagne It’s Time To Talk – Kinder sprechen über Kinderarbeit ist ein gemeinsames Projekt der Kinderrechtsorganisationen Kindernothilfe, der Internationalen Föderation Terre des Hommes, unter Beteiligung des Kindermissionswerks Die Sternsinger.

Die Ergebnisse dieses Konsultationsprozesses wurden auf Einladung der ILO Argentinien während der IV. Weltkonferenz zu Kinderarbeit im November 2017 in Buenos Aires vorgestellt.