Kindernothilfe Schweiz

Dauerhaft. Liebevoll. Weltweit.
Jetzt spenden

Meldungen 2021

  • Mittwoch, 29.09.2021

    Kreatives Engagement gegen die Klimakrise

    43 Jugendliche aus sechs Ländern sind während zwei Wochen kreativ aktiv gegen den Klimawandel. "Ich kann es kaum erwarten, das Video zu sehen, den Song zu hören und das Online Game zu zocken. Es wird richtig spannend!", sagte Lennart Wallrich, Organisator der International Youth Conference der Kindernothilfe, vor dem Start. "Stay tuned!"
    weiterlesen ...
  • Dienstag, 14.09.2021

    Am 20. September hat unsere Gamechanger Week gestartet!

    Das ist eine Woche, in der wir die Möglichkeit bieten, spielerisch die ernste Lebenssituation von jungen Menschen im globalen Süden zu erleben. Die Teilnehmenden schlüpfen in sogenannten Online-Escape-Rooms in die Rolle von drei Jugendlichen aus Kenia, Honduras und dem Libanon. Ihre Geschichten sind fiktiv, beruhen aber auf wahren Begebenheiten. Alle drei sind jung und begabt. Dennoch ist ihre Zukunft düster, weil sie jeden Tag neue Herausforderungen meistern müssen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden der Escape-Rooms erstreiten sich die drei ihr Recht auf Bildung und eine selbstbestimmte Zukunft.
    weiterlesen ...
  • Sonntag, 15.08.2021

    Haiti: Tausende Menschen sind Opfer von schwerer Naturkatastrophe

    Tausende Tote, Verletzte, Vermisste und Obdachlose. Dazu eingestürzte Häuser, kaputte Strassen, zerstörte Strom- und Wasserleitungen: Mit einer Stärke von 7,2 auf der Richterskala wurde der Südwesten des Karibikstaates erschüttert und verwüstet. Noch ist das Ausmass der Katastrophe nicht abschätzbar.
    weiterlesen ...
  • Mittwoch, 14.07.2021

    Was hat sich seit Beginn der Pandemie für die Kinder verändert? Was wünschen sie sich?

    Seit Beginn der Pandemie mussten sie mit Einkommens- und Jobverlusten fertig werden. Viele mussten eine neue Arbeit finden, um überhaupt noch Geld zu verdienen. Im April – Mai 2021 war die Wirtschaftstätigkeit wieder angelaufen. Darüber zeigten sich die Kinder erleichtert, weil dadurch die Chancen ihre Grundbedürfnisse decken zu können, erhöhten. Viele haben es jedoch noch immer schwer, menschenwürdige Arbeit zu finden.
    weiterlesen ...
  • Freitag, 18.06.2021

    Die Corona-Pandemie hat Indien in den letzten Wochen hart getroffen II

    Viele der Menschen bekommen keinen Krankenhausplatz mehr. Die, die wegen akutem Luftmangel vor die Kliniken gefahren werden, müssen dort stundenlang ausharren, Sauerstoffgeräte werden weitergereicht, sobald die Sauerstoffsättigung im Blut wieder einen halbwegs normalen Level erreicht haben. Viele sterben, ohne dass sie behandelt werden.
    weiterlesen ...
  • Dienstag, 08.06.2021

    Die Corona-Pandemie hat Indien in den letzten Wochen hart getroffen

    Die Corona-Pandemie hat Indien in den letzten Wochen hart getroffen. Noch Anfang April berichteten die Kolleginnen im Kindernothilfe-Büro in Delhi, dass trotz steigender Zahlen die Pandemie im Griff sei, da die Impfkampagne schnell voranschreite. Seitdem hat sich die Welt komplett verändert. Die Kurve der Neuinfektionen stieg dermassen an, dass schnell landesweit das gesamte Gesundheitssystem überlastet war (und noch ist).
    weiterlesen ...
  • Dienstag, 04.05.2021

    Dramatische Zustände in Indien: Kinder und Familien leiden unter Corona-Katastrophe

    Die Zahl der Infizierten und Toten durch Corona steigt in Indien täglich rasant an. Die Krankenhäuser sind komplett überlastet. Auch die Mitarbeitenden unserer Partner leiden massiv unter der Katastrophe.
    weiterlesen ...
  • Mittwoch, 07.04.2021

    Sauberes Trinkwasser für ein gesundes Leben

    Am heutigen Weltgesundheitstag möchten wir auf eine der drängendsten Gefahren weltweit hinweisen: Der fehlende Zugang zu sauberem Trinkwasser. Wasser ist ein Menschenrecht, dennoch haben weltweit 2,2 Milliarden Menschen immer noch keinen gesicherten Zugang.
    weiterlesen ...
  • Montag, 22.03.2021

    Sauberes Trinkwasser: für Milliarden Menschen unzugänglich

    2010 haben die Vereinten Nationen den Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen als Menschenrecht anerkannt. Dennoch bleibt einem Drittel der Weltbevölkerung dieses Grundrecht nach wie vor verwehrt. Und damit des Recht auf Gesundheit.
    weiterlesen ...
  • Mittwoch, 03.03.2021

    Beschneidung: Aufklärung ist der Schlüssel gegen eine brutale Tradition

    Saynab hat fünf Kinder zur Welt gebracht, vier davon sind Mädchen. Die Schmerzen, die sie bei der Geburt ihres ersten Kindes erlitten hat, müssen unvorstellbar gewesen sein. Als kleines Mädchen wurde Saynab beschnitten – weil es in ihrer Heimat Tradition ist. Ihre Töchter will Saynab vor diesem Schicksal bewahren. Lesen Sie hier mehr darüber
    weiterlesen ...
  • Freitag, 05.02.2021

    Heute vor 6 Monaten explodierte der Hafen von Beirut

    ...und legte die halbe Stadt in Schutt und Asche. Wir haben unseren Partner @alpha.association gefragt, wie die aktuelle Lage ist. Hier ist die Antwort:
    weiterlesen ...
  • Donnerstag, 21.01.2021

    Kindernothilfe: Ausbeutung von Kindern endlich beenden

    Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) startet am Donnerstag, den 21. Januar, zusammen mit dem globalen Netzwerk Alliance 8.7 das Internationale Jahr zur Beseitigung der Kinderarbeit. Die Kindernothilfe ist Mitglied der Alliance 8.7 und unterstützt das gemeinsame Ziel der Abschaffung von Kinderarbeit. „Die Corona-Pandemie erschwert dabei unseren Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Die Folgen für Millionen arbeitende Kinder sind katastrophal“, sagt Vorstandsmitglied Carsten Montag
    weiterlesen ...
  • Samstag, 02.01.2021

    Das UN-Jahr zur Beseitigung der Kinderarbeit hat begonnen

    Die @unitednations haben 2021 zum Jahr der Abschaffung von Kinderarbeit ausgerufen. Das ist auch dringend notwendig. Denn Lockdowns und andere Anti-Corona-Maßnahmen haben noch mehr Kinder und Jugendliche in gefährliche und unzumutbare Arbeitsverhältnisse gedrängt. Die Betroffenen haben oft keine andere Wahl, wenn sie überleben wollen.
    weiterlesen ...