Kindernothilfe Schweiz

Dauerhaft. Liebevoll. Weltweit.
Jetzt spenden

Chancen für die Kleinsten

Im Förderzentrum werden die Kleinsten auf die Schule im Libanon vorbereitet.

 991046.jpg

"Die Schule ist super" ist der einhellige Tenor der fünf syrischen Wildfänge, die im Kindernothilfe-Förderzentrum südlich der libanesischen Hauptstadt Beirut den Vorschulunterricht besuchen. Im Rahmen eines abwechslungsreichen Lern-, Sport- und Spielprogramms werden Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren bestmöglich auf die Aufnahme in das staatliche Schulsystem des Libanon vorbereitet.

Schwierige Startbedingungen

Der Libanon ist seit Jahren Zufluchtsort für Menschen aus den umliegenden Krisenregionen. Seit 2011 sind unzählige Familien aus Syrien vor dem unaufhörlichen Bürgerkrieg in das Nachbarland geflohen. Doch der vorderasiatische Staat am Mittelmeer war und ist mit der Ankunft so vieler Menschen überfordert. So leben die Flüchtlinge ohne Hab und Gut am Rande der Gesellschaft und blicken einer ungewissen Zukunft entgegen. Lärm, schlechte Hygienestandards, Gewalt und soziale Isolation sind bitterer Alltag und gefährden vor allem die Zukunft der oft schwer traumatisierten Kinder. Auch ihr Recht auf Bildung konnte der Libanon bei den Menschenmassen, die in den überfüllten Städten und Camps stranden, bisher nicht sicherstellen.

Vorbereitung auf eine Zukunft voller Möglichkeiten

Deshalb haben wir gemeinsam mit der lokalen Hilfsorganisation Connect Children Now in den besonders bedürftigen Gemeinden Baalchmay, Bourj el-Barajneh und Ghobeiry südlich der libanesischen Hauptstadt Beirut drei Förderzentren gegründet. Im geschützten Rahmen mit altersgerechten Lebens- und Entwicklungsbedingungen erhalten insgesamt 1’500 Kinder zwischen vier und sieben Jahren dringend benötigte Betreuung und Förderung. Um die Bedeutung einer geregelten Vorschul- und Schulausbildung sowie einer kindgerechten und gewaltfreien Erziehung innerhalb der Bevölkerung fest zu verankern, bezieht der Projektträger 750 Mütter und Väter in die Projektarbeit ein. Auch sie haben die Möglichkeit, bei Bedarf psychologisch unterstützt zu werden.

Early Learners

Im Bildungsprojekt „Early Learners“ bekommen die Mädchen und Buben die Möglichkeit, viele neue Dinge kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen. Ausserdem erarbeiten sie die verschiedenen Farben, Formen, Zahlen und Buchstaben, sodass sie am Ende des Förderprogramms über die nötigen Vorkenntnisse für die Aufnahme in das libanesische Regelschulsystem verfügen. Dabei achtet das Projektpersonal aber stets darauf, dass der Spass keinesfalls zu kurz kommt.

Zudem werden alle geförderten Mädchen und Buben psychologisch begleitet, damit sie die Chance haben, ihre traumatischen Erfahrungen bestmöglich zu verarbeiten. So sollen sie die Möglichkeit haben, wieder ein Stückchen kindliche Unbeschwertheit in ihren jungen Jahren zu erleben, während sie wichtige Dinge für den späteren Schulbesuch erlernen. Denn nur Bildung ermöglicht die Chance auf eine bessere Zukunft!

Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder auf jeden Fall aus.

Lehrer-Patenschaft:*
Sie erhalten in den nächsten Tagen per Post die Belastungsermächtigung.
Sie erhalten in den nächsten Tagen per Post Ihre Einzahlungsscheine.
Sie erhalten in den nächsten Tagen per Post die Belastungsermächtigung.