Kindernothilfe Schweiz

Dauerhaft. Liebevoll. Weltweit.
Jetzt spenden

Fakten und Interessantes zum Thema

Der Kampf gegen Kinderarbeit

1973: Die Vereinten Nationen verankern in der Konvention 138 den gesetzlichen Schutz vor ausbeuterischer Kinderarbeit für Kinder.

2015: alle Staaten der Erde beschliessen im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung bis 2025 jeder Form von Kinderarbeit ein Ende zu setzen.

Zug

Was ist eigentlich Kinderarbeit?

Als Kinderarbeit gelten alle Arbeiten, für die Kinder zu jung, die gefährlich oder ausbeuterisch sind, die körperliche oder seelische Entwicklung schädigen oder die Kinder vom Schulbesuch abhalten.

Wie viele Kinder arbeiten weltweit?

In den letzten 20 Jahren sank die Zahl von 246 Mio. auf 152 Mio. Corona hat den Abwärtstrend aber umgekehrt. Vermutlich werden nach den Lockdowns schätzungsweise etwa 24 Mio. Jungen und vor allem Mädchen nicht mehr in die Schulen zurückkehren können.

73 Mio. Kinder arbeiten unter Arbeitsbedingungen, die gefährlich oder aus­beuterisch sind.

48 Prozent der Kinder sind unter 12 Jahren.

Insgesamt arbeiten mehr Jungen (88 Mio.) als Mädchen (64 Mio.). Jedoch helfen die Mädchen häufig im Haushalt, was in die Zahlen nicht miteinbezogen wird.

Kampagnenbild 2021_3.jpg

Wo arbeiten die meisten Kinder?

In Afrika (72 Mio.) und in Asien (62 Mio.). In Staaten wie Indien, Bangladesch und den Philippinen ist der Anteil an Kinderarbeit in der heimischen Produktion am höchsten. Alleine in Indien arbeiten trotz gesetzlichen Verbots schätzungsweise 25 Mio. Kinder.

In welchen Bereichen arbeiten die Kinder?

In der Landwirtschaft (70,9 Prozent), der Industrie (11,9 Prozent) und als

Hilfskräfte im Dienstleistungsbereich (17,2 Prozent). Nicht registriert arbeiten schätzungsweise zusätzlich 11,5 Mio. Kinder und Jugendliche als Dienst-

boten in privaten Haushalten.

Der “typische” Kinderarbeiter

Ist ein afrikanischer Junge. Etwa zehn oder elf Jahre alt. Er arbeitet auf dem Feld der Familie oder kümmert sich um die Tiere. Zwei Drittel der Kinder arbeiten unbezahlt im Familienverbund: Sie helfen bei der Feldarbeit, hüten Tiere oder arbeiten im Familienbetrieb.

 

Teaser_Kinderarbeit_Stoppen