Kindernothilfe Schweiz

Dauerhaft. Liebevoll. Weltweit.
Jetzt spenden

Haiti: Registrierung der Kinder geht voran / Kinderzentrum in Léogâne erreicht 320 Kinder

 

Wiederaufbau Haiti, Foto: KindernothilfezoomWiederaufbau Haiti, Foto: Kindernothilfe

Sechs Wochen nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti arbeitet die Kindernothilfe mit aller Kraft daran, das Kinderzentren-Programm, aber auch die Projekte für Notschulen und für die Traumaarbeit auszuweiten. Inzwischen erreicht die Kindernothilfe über ihre haitianischen Partner über 2'300 Mädchen und Knaben in Port-au-Prince und Umgebung, darunter in Carrefour, Léogâne, Jacmel und Coupeau.

 

In Léogâne hat die Kindernothilfe weitere 120 Kinder in ihre Förderung aufgenommen. Damit werden hier insgesamt 320 Kinder im Kinderzentrum der Kindernothilfe betreut, versorgt und unterrichtet. Léogâne liegt im Epizentrum des Erdbebens und die Wucht der Erschütterung hat fast alle Häuser und Unterkünfte zerstört. Die Menschen leben hier dicht nebeneinander in einem grossen Zelt-Camp. In unmittelbarer Nähe davon liegt das Kinderzentrum.

Nach wie vor bemüht sich die Kindernothilfe um die Registrierung aller Kinder bei der UN-Behörde. In den letzten Tagen etwa wurden 400 Kinder im Kinderzentrum Delmas 31 in Port-au-Prince registriert und mit Personalbogen und Foto erfasst. Für jedermann schon von weitem sichtbar tragen die Mädchen und Knaben einheitliche bunte T-Shirts als Zeichen der Zusammengehörigkeit.

Besonders wichtig für viele Kinder: Sie können endlich wieder lernen. Zum Teil unterrichten Lehrer ihre Klassen einfach unter freiem Himmel oder unter dem grünen Blätterdach eines Baumes. Blachen und Seile, die die Kindernothilfe-Mitarbeiter auch in die abgelegenen Regionen bringen, helfen, die Notschulen behelfsmässig zu überdachen und die Kinder besser vor der Sonne zu schützen, aber auch vor dem Regen - im April beginnt die Regenzeit!

Dass die Programme für die Kinder so gut angelaufen sind, verdankt die Kindernothilfe ihrem starken lokalen Netzwerk und den guten Kenntnissen der örtlichen Verhältnisse. Aber noch immer sind viele Menschen obdachlos oder leben in Notunterkünften. Die Instandstellungen und der Wiederaufbau werden Monate, ja Jahre dauern. Deshalb sucht die Kindernothilfe Schweiz Paten, die den Wiederaufbau in Haiti langfristig mittragen.

Ich will eine Wiederaufbau-Patenschaft für Haiti übernehmen!