Kindernothilfe Schweiz. Kindern Zukunft schenken.

Hunderttausende Kinder und Familien leiden unter Flucht und Trauma

Der Angriff der russischen Truppen auf die Ukraine geht unvermindert weiter. Erschütternde Bilder aus den Kampfgebieten sind zum traurigen Alltag geworden. Unzählige unschuldige Zivilisten werden bei den brutalen Angriffen getötet. Millionen Kinder und ihre Familien sind geflüchtet und haben ihre Väter, Ehemänner und Freunde, im Krieg zurück lassen müssen.

Die unmittelbaren Nachbarländer der Ukraine die zählen zu den Hauptaufnahmeländern. Länder wie die Republik Moldau und Rumänien sind besonders belastet, weil sie zu den ärmsten Staaten in Europa zählen. Mit unseren Partnerorganisationen CONCORDIA und ACF stehen wir den Geflüchteten in Moldau zur Seite, in Rumänien arbeiten wir mit der Caritas und dem örtlichen Carmeliter-Orden zusammen. 

Mehr anzeigen

Unsere Hilfsmassnahmen

Psychosoziale Betreuung

Kinderschutz-Massnahmen

Medizinische Versorgung

Nahrungsmittel

Notunterkünfte

Kleidung

Neben Soforthilfe-Massnahmen, fokussieren unsere Partnerorganisationen auf langfristige und nachhaltige Unterstützung der geflüchteten Kinder und ihrer Familien vor Ort. Der Schwerpunkt liegt hier auf der psychologischen Betreuung der Kinder. Denn viele Mädchen und Jungen sind durch Krieg und Flucht traumatisiert. Die Kindernothilfe sorgt des Weiteren dafür, dass mehr betreuendes Personal im Umgang mit traumatisierten Kindern geschult wird, und dass in den Projekten weitere ukrainischsprachige Therapeuten eingesetzt werden können. Bitte unterstützen Sie die wichtige Arbeit unserer Partner vor Ort und helfen Sie mit Ihrer Spende Kindern und ihren Familien!

Mehr anzeigen

Reportagen aus unseren Projekten

Trauma-Workshops mit österreichischen Experten

Moldau: Hilfe für traumatisierte Kinder

Ukrainische Kinder haben auf ihrer Flucht meist Unvorstellbares erlebt. Schulungen befähigen die Mitarbeitenden unseres Partners, ihnen zu helfen.
Mehr erfahren
Psychologin Lisa Dangl und Psychotherapeut Michael Gaudriot  (Quelle: Christian Nusch)

Trauma-Workshops mit österreichischen Experten

Moldau: Hilfe für traumatisierte Kinder

Psychologin Lisa Dangl und Psychotherapeut Michael Gaudriot  (Quelle: Christian Nusch)
Ukrainische Kinder haben auf ihrer Flucht meist Unvorstellbares erlebt. Schulungen befähigen die Mitarbeitenden unseres Partners, ihnen zu helfen.
Mehr erfahren

Rumänien: „Ich hätte zu Hause immer Angst, dass der Krieg zurückkommt“

Diana ist mit ihrer Familie aus Odessa geflohen. Sie möchte am liebsten für immer in Rumänien bleiben.
Diana ist mit ihrer Familie aus Odessa geflohen. Sie möchte am liebsten für immer in Rumänien bleiben.
Mehr erfahren

Rumänien: Zuflucht, aber kein Zuhause

Mehr als sechs Millionen Menschen flohen aus der Ukraine in arme Nachbarländer. Die Kindernothilfe unterstützt über neue Partner Familien z. B. in Rumänien.

Mehr als sechs Millionen Menschen flohen aus der Ukraine in arme Nachbarländer. Die Kindernothilfe unterstützt über neue Partner Familien z. B. in Rumänien.

Mehr erfahren

Reportage: Ein kleines Dorf wird zum Zufluchtsort

Seit Beginn des Krieges fliehen Tausende Menschen über den kleinen Grenzübergang in Palanca nach Moldau, einem der ärmsten Länder Europas. Tudora, ein Dorf keine zehn Kilometer von hier entfernt, wird zum ersten Hoffnungsschimmer für sie.
Seit Beginn des Krieges fliehen Tausende Menschen über den kleinen Grenzübergang in Palanca nach Moldau, einem der ärmsten Länder Europas. Tudora, ein Dorf keine zehn Kilometer von hier entfernt, wird zum ersten Hoffnungsschimmer für sie.
Mehr erfahren

Eindrücke aus unseren Projekten in der Republik Moldau und Rumänien

Helfen Sie Geflüchteten aus der Ukraine

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine einmalige Spende für unsere Projektarbeit zu tätigen. Wir sorgen dafür, dass in gefährdeten Regionen präventiv Massnahmen ergriffen werden und in Katastrophensituationen schnell Hilfe geleistet werden kann.
90 CHF
tragen dazu bei, dass Medikamente für Geflüchtete zur Verfügung gestellt werden können.
auswählen
165 CHF
ermöglichen, Familien mit Babynahrung zu versorgen.
auswählen
220 CHF
helfen, Aufnahmezentren für Geflüchtete zu organisieren.
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag
Mein digitales Projekt
Meine Patenschaft
Meine Spende für Kinder in Not
Zahlungsart

Wir sind gerne für Sie da

Nadinen Schmidt von der Kindernothilfe Schweiz

Nadine Schmidt

Paten- und Spenderbetreuung

062 823 38 61

nadine.schmidt@kindernothilfe.ch

Das könnte dich auch interessieren

Kinder haben Rechte

Wir helfen weltweit den ärmsten Kindern und ihren Familien und setzen uns für ihre Rechte ein. 1.9 Millionen Mädchen und Jungen stärkt und schützt die Kindernothilfe derzeit in Afrika, Asien und Lateinamerika.
Wir helfen weltweit den ärmsten Kindern und ihren Familien und setzen uns für ihre Rechte ein. 1.9 Millionen Mädchen und Jungen stärkt und schützt die Kindernothilfe derzeit in Afrika, Asien und Lateinamerika.
Mehr erfahren

Unsere 3 Schwerpunkte

Die Kindernothilfe Schweiz setzt alles daran, Kindern zu ihren Elementaren Rechten zu verhelfen und ihnen eine Starthilfe ins Leben zu geben: Sie ermöglichen Zugang zu Bildung, schaffen faire Alltagsbedingungen und organisieren Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Kindernothilfe Schweiz setzt alles daran, Kindern zu ihren Elementaren Rechten zu verhelfen und ihnen eine Starthilfe ins Leben zu geben: Sie ermöglichen Zugang zu Bildung, schaffen faire Alltagsbedingungen und organisieren Hilfe zur Selbsthilfe.

Mehr erfahren

Katastrophenhilfe

Katastrophen und Konflikte treffen Kinder und ihre Familie meist am schlimmsten. Hier heisst es, schnell vor Ort zu sein und den Betroffenen Unterstützung zu bieten.
Katastrophen und Konflikte treffen Kinder und ihre Familie meist am schlimmsten. Hier heisst es, schnell vor Ort zu sein und den Betroffenen Unterstützung zu bieten.
Mehr erfahren